Alte Ansicht des Hirschen

Geschichte des Hirschen

Seit mehr als 200 Jahren steht das Gasthaus Hirschen schon im Herzen von Altach.

 

Im Jahr 1957 verkaufte Alfons Ender, der damalige Hirschenwirt, das Haus an Leo und Gertrud Kaufmann. Mit vier Kindern, das fünfte war schon auf dem Weg, zogen die Beiden von Schwarzenberg nach Altach und übernahmen das Wirtshaus. Leo war zuständig für das Betreiben der Landwirtschaft und Gertrud für die Gastwirtschaft und das Erziehen der elf Kinder.

 

1962 wurde das Haus renoviert und der heutige große Saal daran gebaut. Im Zuge der Umbauten wurde dann auch die Landwirtschaft aufgelöst.

 

1985 übernahm Hans Jakob von seinem Vater Leo das Gasthaus und ein Jahr später wurde das Haus umgebaut und modernisiert.

 

2007 wurde das 50ig-jährige Bestehen der Familie Kaufmann im Gasthaus Hirschen gefeiert.